Sonntag, 17 Februar 2013 12:50

Bildungspaket

geschrieben von 
Artikel bewerten
(1 Stimme)

Bildungspaket

Das Bildungspaket ist eine unterstützende Hilfe für Eltern mit geringem Einkommen oder arbeitslose Eltern, die ihren Kindern trotz der oftmals schwierigen finanziellen Situation, alle Türen für eine erfolgreiche Zukunft öffnen wollen. Das Jobcenter Ingolstadt übernimmt im Regelfall 50% der Gesamtkosten für die Nachhilfe. Das Bildungspaket umfasst aber noch mehr, wie die Übernahme von Mitgliedsbeiträgen in Sportvereinen. Näheres entnehmen Sie bitte der im Jobcenter ausliegenden Broschüre.

1.Wo kann ich das beantragen?


Die Anträge hierfür liegen im Rathaus für Soziales( Jobcenter) Adolf-Kolping-Straße 10, aus.Diesen füllen Sie persönlich aus. Fragen Sie zusätzlich an der Information nach einem zweiten Antrag, der von der Schule Ihres Kindes auszufüllen ist. Der Lehrer trägt dann ein, in welchen Fächern und mit wie vielen Wochenstunden die Nachhilfe genehmigt werden soll. Außerdem brauchen Sie das letzte aktuelle Zeugnis Ihres Kindes.

2. Wie geht es dann weiter?


Nun besorgen Sie jeweils einen Kostenvoranschlag von zwei unterschiedlichen Nachhilfeinstituten. Dazu müssen Sie nicht persönlich dort vorsprechen. Ein Anruf genügt und der gewünschte Kostenvoranschlag wird Ihnen zugeschickt. 

Wenn Sie ihr Kind zu uns schicken möchten, vereinbaren Sie einfach einen Termin mit unserem Büro, damit wir uns die Zeit nehmen können, die wir brauchen, um Ihnen alles in Ruhe zu erklären und den gewünschten Kostenvoranschlag zu erstellen. Beide Kostenvoranschläge geben Sie im Jobcenter ab und warten dann auf den entsprechenden Bescheid.Wenn Sie den dann in den Händen halten, kann's auch schon losgehen und wir mit Ihnen den Nachhilfevertrag abschließen. Auch den geben Sie wieder im Jobcenter ab. Und nun freuen wir uns auf Ihr Kind!

Noch Fragen?


Sollten Sie dennoch irgendwelche Fragen zum Bildungspaket haben, sprechen Sie uns an! Wir helfen Ihnen gerne, auch bei der Ausfüllung der entsprechenden Formulare.

Ihr Atlantik Team

 

Gelesen 4592 mal Letzte Änderung am Sonntag, 17 Februar 2013 12:55
Mehr in dieser Kategorie: Acht Regeln zum richtigen Lernen »